Veranstaltungen 2014
Seite übersetzen
Startseite >> Kulturgeschichte >> 2012 >> 15.-16.06.2012 Vertreter der Partnergemeinde in Klink

Einwohner aus Steinbergkirchen und Klink feierten gemeinsam am 15. und 16. Juni 2012 das Jubiläum 20 Jahre Partnerschaft, im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes der Gemeinde Klink.

Eine Delegation von 14 Steinbergkirchner Einwohnern zu diesem Zweck nach Klink.

Nach Begrüssung durch die Gemeindevertretung Klink checkten sie im Müritzhotel Klink ein.

Anschliessend wurde in fröhlicher Runde im Festzelt in den Sonnabend hineingefeiert.

Gleich morgens wurde per Stadtrundgang in Waren der Hafen und die wunderschöne Altstadt bewundert.

Waren zeigte sich bei gutem Wetter von seiner schönsten Seite.

Unsere Gäste sprachen von einem mediterranen Flair, welcher besonders vom Müritzufer mit Blick auf die Ritterstrasse gesehen deutlich sei. Einige der Besucher konnten sich noch an den Anblick der alten Speicher erinnern, aus deren Dächern damals Bäume herauswuchsen.

Auf dem Neuen Markt musizierten Schüler der Musikschule Waren u.a. auch viele Kinder und Jugendliche und erfreuten sich des Zuspruchs vieler Warener und Touristen. Nach Besichtigung der Langen Strasse und des Alten Marktes ging zu einem gemeinsamen Festakt in das Klinker Sportzentrum.

In Ihren Festansprachen erinnerten die beiden Bürgermeister an die Höhepunkte innerhalb dieser vergangenen 20 Jahre. Durch unsere Gäste wurde besonders das hohe Niveau bewundert, welches in diesen Jahren in den verschiedensten B ereichen, besonders aber bei Neubauten und Sanierungen erreicht wurde.

Durch die Klinker Musikschule M. Ziggel und unseren Kitakindern wurde allen Anwesenden ein buntes und vor allem herzliches Kulturprogramm geboten. Bei einem Imbiss und einem Glase Bier wurden noch Gedanken und Erinnerungen ausgetauscht.

Am späten Nachmittag wurde mit einem Schiff der "Blau - Weissen Flotte" der Kölpin- und der Jabeler See bereist und dabei viel Gespräche geführt.

Weiter ging der Festmarathon am Abend im Festezelt bei Leif Tennemann und einer Lifeband.

Seinen würdigen Abschluß fand das Treffen dann am Sonntag beim gemeinsamen Pflanzen eines Ahorn- baumes an der Klinker Perleninsel. Auch unsere Gäste nahmen ein Bäumchen mit nach Steinbergkirchen, um es ebenfalls zur Erinnerung an dieses Treffen in ihrer Gemeinde einzupflanzen.

Für das kommende Jahr sind schon Gedanken ausgetauscht worden, die einen Besuch in Steinbergkirchen durch unsere Gemeindevertretung vorsehen.

Die fruchtbare Zusammenarbeit, die vor allem in den ersten jahren nach der Wende viele gute Ideen und Ratschläge an unsere Klinker Gemeindevertreter ergingen waren eine wertvolle Hilfe.

Der gemeinsame Wunsch die Partnerschaft weiter mit Leben zu erfüllen, indem Menschen aus verschiedenen Regionen unserer Heimat zusammenkommen und in freundschaftlicher Atmosphäre über kommunalpolitische Probleme diskutieren und Erfahrungen weitergeben soll auch in den nächsten Jahren unser Bestreben sein.

W. Kublank